GUTSCHEINE VON A-Z


  A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9

Casino: Spaß oder Stress?

422 Leser

Der Mensch ist ein unbeständiges Geschöpf. Er hat viele Leidenschaften, Hobbys, Interessen, Gewohnheiten usw. Er strebt nach den Veränderungen, hat aber Angst davor. Nachhaltige Entwicklung und ständige Dynamik helfen uns, fit zu bleiben, neue Emotionen zu erhalten und die zu stärken. Das ist der Grund, warum wir auf die Berge steigen, an der Rallye teilnehmen und nach der Anerkennung unserer Supermächte suchen. Das alles machen wir für Adrenalinkick. Wir brauchen dieses Gefühl von Freiheit und Angst auf einmal, diese Aufregung. Früher oder später ziehen uns diese Emotionen ins Casino, wo wir Elan bekommen können und uns sogar über die kleinsten Gewinne freuen.

Heutzutage wird es viel darüber diskutiert, ob Casinos verboten sein sollten. Der Staat kann aber nicht verhindern, dass seine Bürger auf die Seiten der ausländischen Anbieter spielen gehen. Eines der verbreitesten Argumente für ein Verbot ist, dass die Glücksspiele süchtig machen. Fairness halber muss man sagen, dass die Betroffenen meist willenlos sind. Das sind die Leute, die sich nicht kontrollieren können, deren Sinn des Lebens sich auf Roulette oder Kartenspiel beschränkt ist. Ihre Sucht spielt sich im Unterbewusstsein ab, sie ist instinktiv.
Aber eine irrige Meinung vertreten diejenigen, die behaupten, dass Casinos nur Schaden bringen. Solche Casinos, wie z. B. casino.netbet.de können Nutzen bringen. Das Problem besteht aber darin, dass die Folgen nur von einem Nachteil alle Vorteile zunichtemachen.

Es gibt kaum eine Person, die nie in ihrem Leben eine Patience gelegt hätte, aber das ist auch ein Kartenspiel. Ist jemand dadurch süchtig geworden? Nein, und das bedeutet, dass man sich einfach dafür nicht ernstlich begeistern sollte. Solche Spiele sind wirklich nützlich. Sie verbessern Ihre Aufmerksamkeit, Konzentration und Zählgeschwindigkeit, trainieren Ihr Gedächtnis, entwickeln Ihr logisches Denken.
Die Gründe, warum wir Glücksspiele spielen, sind auch ganz unterschiedlich. Jemandem machen die einfach Spaß, jemand vergeudet die Zeit in Casinos. Es gibt diejenigen, die Glücksspiele als Möglichkeit der schnellen Bereicherung betrachten. Einige können sich einfach leisten, sich auf solche Weise zu erholen und mit anderen zu kommunizieren. Für solche Menschen ist Casinobesuch ein Zeichen von einem bestimmten sozialen Status. Alles ist ganz individuell und jeder von uns entscheidet selbst, was man will. Man darf nicht alle über einen Kamm scheren und eindeutig sagen was Schaden und was Nutzen bringt.

Die Einstellung gegenüber dem Glücksspiel ist leider im Allgemeinen negativ. Aber die Entscheidung soll jeder für sich selber treffen. Niemand zieht Sie ins Casino, Sie besuchen es freiwillig. Manchmal sogar ohne das Haus verlassen zu haben, können Sie im Online-Casino spielen. Sie sollten nur alles unter Kontrolle halten und das Glücksspiel nicht zum Sinn Ihres Lebens machen.