GUTSCHEINE VON A-Z


  A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9

Designer Mode günstig kaufen

406 Leser

Faszination Designermode: Wollen wir nicht alle Qualität und Designerlabels in unserem Kleiderschrank hängen haben ohne Unsummen dafür auszugeben? Ob online oder in Outlets: Möglichkeiten gibt es mittlerweile viele. Doch wo bekommt man Designerware wirklich zum Schnäppchenpreis? 5 vielversprechende Wege ermöglichen Luxus zum kleinen Preis:

Mitgliedsvorteile beim Onlineshopping
Die bekanntesten Anlaufstellen für alle Schnäppchenjäger sind natürlich die zahlreichen Online-Plattformen wie brands4friends, vente-privee oder mybestbrands. In Blitzaktionen werden Designermarken wie Calvin Klein, Dolce und Gabbana oder Stella McCartney für Mitglieder deutlich reduziert angeboten. Die Anmeldung zu den Portalen ist kostenlos. Accessoires von Love Moschino für unter 30€? Kein Problem! Allerdings gilt hier oftmals: Wer zuerst kommt, shoppt zuerst. Schnelligkeit ist bei diesen Preisen Trumpf.
Ihr seid echte Designer-Junkies und kennt das Sortiment dieser Plattformen bereits in- und auswendig? Dann werft mal einen Blick auf diese zwei Geheimtipps: Bei Theoutnet und Fashionesta kann man ebenfalls günstig Designermode shoppen. Theoutnet gibt euch die Gelegenheit, die Restbestände der letzten Saisons bis zu 75% günstiger zu ergattern. Die Seite ist übrigens ein Tochterunternehmen von net-a-porter und sozusagen die hausinterne Outletseite. Fashionesta hingegen hat große Marken wie Prada, Versace und Kenzo bis zu 70% reduziert.

Rund-um-Service auf Blogs
Viele Shops und Marken reduzieren mehrmals im Jahr ihre Ware, weshalb kaum noch jemand Kleidung zum Originalpreis kauft. Warum auch, wenn auf Blogs wie Schnäppchenfee einem die besten Deals und Gutscheincodes täglich aktuell präsentiert werden und man selbst nur noch zuschlagen muss. Neben cooler Streetwear findet ihr auch zahlreiche Designerlabels wie Furla, Michael Kors, Liebeskind und Co. Es lohnt sich, regelmäßig einen Blick auf den Blog zu werfen und so garantiert immer als Erstes über Sonderaktionen und Sales informiert zu sein.

Outlet Cities: Luxuszentren für Schnäppchenjäger
Wer seine neuen Schätzchen vor dem Kauf erst einmal in der Hand halten möchte, ist bei Designer-Outlets an der richtigen Stelle. Hier ist die Auswahl deutschlandweit mittlerweile groß, sodass (fast) jeder ein Outletcenter um die Ecke hat.
Besonders bekannt ist die Outletcity Metzingen in der Nähe von Stuttgart. In dem Premium-Outlet bekommt ihr ganzjährig Preisnachlässe von mindestens 30% auf Streetwear, Business Mode und Abendgarderobe. Individuelle Beratung gehört in jedem der dortigen Outletstores zum Service.
Auch große Händler wie Zalando wollen ihre Restbestände natürlich noch unter die Leute bringen, weshalb ihr in mittlerweile drei Zalando Outlets auf Schnäppchenjagd gehen könnt. Mit stark reduzierten Preisen von Designermode und Zalando Eigenmarken locken euch die Outlets in Berlin-Kreuzberg, Frankfurt und Köln. Weitere Standorte in Hamburg und Leipzig sollen im Sommer 2018 ihre Pforten öffnen.
In der goldenen Mitte Deutschlands findet ihr zudem das Wertheim Village, das mit großen Marken wie Armani, Escada und Aigner aufwartet. Auf einer Verkaufsfläche von 13.500qm und mit über 110 Luxus-Boutiquen zählt das Wertheim Village zu einer der besten Outletadressen Deutschlands.
Aber auch außerhalb Deutschlands lassen sich gute Designerschnäppchen machen. Ihr seid nicht nur Schnäppchenjäger, sondern auch ein Weltenbummler? Dann ist das La Vallée Village Outlet auf jeden Fall eine Shoppingreise wert. Etwas außerhalb von Paris findet ihr in diesem französischen Shoppingparadies auch Marken, die in deutschen Outlets schwer zu finden sind, wie etwa Givenchy oder Céline. Verbindet eure Shoppingtour doch mit einem Städtetrip nach Paris oder dem nahegelegenen Disneyland.

Designer Second Hand:
Echte Designerliebhaber wissen natürlich, dass man vor allem Second Hand traumhafte Stücke erstehen kann. Hierfür seid ihr bei dieser Adresse genau richtig: Im stilvollen Hamburg bietet das Traditionshaus Secondella (Hohe Bleichen 5) bereits seit 45 Jahren Designermode aus zweiter Hand an. Auf den 450qm Ladenflächen ist garantiert auch das ein oder andere Vintage-Juwel zu finden.
Für die Second Hand-Liebhaber in der Hauptstadt ist Mons & Fabs Vintage (Schliemannstraße 46) am Prenzlauer Berg die ideale Anlaufstelle. Der Laden des Kostümbildners Nathan Vaknin bietet nicht nur Sachen aus seinem Fundus an, sondern auch gebrauchte Kleidung und Accessoires von Hermès und Chanel in sehr gutem Zustand. Für unschlüssige Kunden steht der Stylist auch gerne selbst beratend zur Seite.
Wer auf Einzelstücke aus ist, aber diese lieber bequem von Zuhause aus ordern möchte, ist online bei Rebelle am besten aufgehoben. Da es sich um Einzelstücke handelt, gilt: Was weg ist, ist weg! Kleiner Tipp am Rande: Bei Rebelle könnt ihr nicht nur angesagte Markenkleidung kaufen, sondern auch eure eigenen Designerklamotten in gute Hände weitergeben.

Sample Sales
Habt ihr euch auch schon immer gefragt, was eigentlich mit den ganzen Musterteilen nach den Fashion Weeks passiert? Einmal den Models getragen – und dann? Die Antwort ist ganz einfach: Anschließend habt IHR die Chance, die edlen Stücke preiswert zu ergattern. Beim Designer Sample Sale in Berlin-Mitte bieten mehr als 30 Designer ihre Einzelstücke vom Laufsteg zum Verkauf an. Der einwöchige Sample Sale findet immer im Anschluss an die Berlin Fashion Week.

Designermode günstig kaufen leicht gemacht
Wie ihr seht, gibt es viele Möglichkeiten Designermode online oder im Laden zu günstigen Preisen zu ergattern. Bei allen tollen Angeboten kommt es allerdings auf Schnelligkeit und auch eine Portion Glück an. Bei größeren Investitionen ist es übrigens ratsam auf Klassiker und Basics statt auf saisonale Trendteile zu setzen. So gefällt euch euer Schnapper garantiert auch noch im nächsten Jahr.