GUTSCHEINE VON A-Z


  A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9

Die Top 5 der bizarren Fakten über Gambling

177 Leser
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertungen)
Loading...

Zocker Mythen, interessante Fakts und kuriose Tatsachen über die Gambling Welt – das ist hier das Thema. Aufgepasst, Zockerfreunde! Diese Facts sind nicht nur umwerfend bizarr, sondern auch unterhaltsam und garantiert nicht altbekannt.
Egal, wie viel Sunnyplayer Casino Erfahrungen man schon gesammelt hat, diese Liste überrascht garantiert! Und los geht’s, zu den bizarren Casino Fakten:

1. Las Vegas ist nicht mehr die Gambling Stadt Nr. 1
Ja, richtig gehört. Las Vegas ist zwar eindeutig die bekannteste Gambling Stadt der Welt, und hat schon in zig Filmen, TV Shows und Songs eine Rolle gespielt, doch hat es eine andere Stadt geschafft, sie vom Platz 1 zu verdrängen! Und wer ist das? Macao – das chinesische Las Vegas sozusagen. Eine Zockerstadt, die unglaubliche Umsätze erwirtschaftet. Umsatzzahlen, mit denen Las Vegas schon lange nicht mehr mithalten kann. Der erwirtschaftet Profit in Macau entspricht in etwa dem 5fachen des Profits Las Vegas‘. Die Einsätze, die in Vegas in einer Woche getätigt werden, gehen in Macau in nur einem Tag über den Tisch.

2. FedEx wurde mit einer gelungenen Gambling Runde gerettet
Die inzwischen weltweit bekannte Unternehmung FedEx wurde tatsächlich in den 70ger Jahren durch eine Gambling Intervention gerettet. Der CEO Fred Smith hat sich in einer finanziellen Krise wiedergefunden und als einzige Ausweg einen Besuch im Casino gesehen. Dort hat er die letzten 5000 Dollar der Firma gesetzt – und es somit tatsächlich geschafft, das Unternehmen FedEx mit einem erfolgreichen Gambling Spiel vor dem Untergang zu bewahren.

3. Kartenzählen ist nicht illegal – kann aber trotzdem zu Problemen führen
Der Grundgedanke vieler Kartenspiele ist es, konzentriert am Spiel zu sitzen und immer genau zu wissen, welche Karten bereits gefallen sind und wie dies, zusammen mit der eigenen Hand, die richtige Strategie und auch die Gewinnchancen beeinflusst. Selbstredend ist nichts illegal daran, sich zu überlegen, welche Karten gefallen sind. Und dennoch hört man ständig von Problemen, die Zocker bekommen, die „illegal“ Kartenzählen. Kartenzählen ist gesetzlich gesehen nicht illegal. Doch steht es selbstredend jedem Casino frei seine eigenen Besucherregeln aufzustellen. Und eine dieser Regeln, die in so gut wie jedem Casino gültig ist, ist der Fakt, dass Kartenzählen nicht erlaubt ist. Was kann also geschehen? Lediglich ein Tisch- oder ein Casino-Verweis.

4. In Monaco ist ein Casinobesuch nur für Ausländer erlaubt
Das Casino in Monte Carlo ist eines der bekanntesten der Welt. Glamourös, voller Prunk und mit dem Versprechen auf grandiose Spielerlebnisse. Das klingt vielversprechend und das ist es auch. Allerdings nur für Ausländer. Denn kurioserweise ist der Besuch den Bürgern von Monaco nicht gestattet. Dies geht auf einen Entscheid von Prinzessin Caroline Mitte der 80ger zurück. Doch keine Sorge: es gibt eine gute Entschädigung. Dank der Casinoeinnahmen geht es dem Staat nämlich inzwischen so gut, dass keinerlei Steuern mehr von den Bürgern erhoben werden.

5. Das Sandwich wurde im Casino erfunden
Ja, das Casinovergnügen kann wirklich fesselnd sein. Da ist es natürlich auch mehr als verständlich, dass man sich als Zocker nur ungern von den Spieltischen losreißt. Und genau aus diesem Grunde wurde tatsächlich das Sandwich erfunden. Und zwar von einem gewissen Herrn John Montague, Graf von Sandwich im Jahre 1765. So zumindest die Legende. Und an der ist auch so einiges Wahres dran. Der Graf kam nämlich tatsächlich als erster auf die Idee etwas Fleisch zwischen zwei Scheiben Brot zu legen, so dass man es nebenher essen kann. Ein Sandwich eben.

Überrascht? Das haben wir vermutet. Kuriositäten gibt es in der Gambling Welt offenbar ganz schön viele. Die Gambling Welt – eine bunte Welt, voller Kuriositäten und spezieller Charaktere. Genau deshalb lieben wir sie ja auch.