Günstig Reisen für Sparfüchse

Die Haushaltskasse kann noch so gut gefüllt sein und das Ersparte üppig. Irgendwann herrscht auch mal gähnende Leere und wer dann in den Urlaub möchte, der hat schlechte Karten, wenn das nötige Kleingeld nicht vorhanden ist. Wer Reisen möchte braucht nicht nur Taschengeld, sondern auch im Vorfeld genügend Rückendeckung, um die eine oder andere Buchung tätigen zu können und dabei in Vorkasse gehen zu können. Damit der Flug zum Zielort gesichert ist und die Hotelzimmer, die Pension und das Ferienhaus festgemacht sind.

Für Sparfüchse allerdings stellen sich noch einige weitere Herausforderungen. Sie sind dann am Zug, wenn andere entweder zu langsam oder zu spät waren. Frühbucher sind nach wie vor am längeren Hebel, wenn es um Ersparnisse beim Buchen geht. Doch noch einige andere Tipps können äußerst hilfreich sein, um günstig in den wohlverdienten Urlaub zu gelangen.

Das Sparen fängt beim Buchen an

Nicht nur vor Ort kann man an allen möglichen Stellen und in vielen Situationen den Sparfuchs zutage legen. Besonders schon bei der Buchung an sich kann man tüchtig einsparen, wenn man gezielt und systematisch bei der Suche nach dem richtigen Angebot vorgeht. Schon allein der Vergleich der vielen Angebote untereinander kann ausreichen, dass man etliche Euro einspart und sie dann für andere Dinge im Urlaub selbst verwenden und ausgeben könnte. Interessante Vergünstigungen und mehr zum Thema Urlaubsspaß findet man auch auf tripplo. Hier kann man Vergleichen und Aussuchen und das passende Angebot schnell ausfindig machen. Und desto schneller und zügiger man ist, umso günstiger wird die jeweilige Buchung am Ende auch sein. Bei Schnäppchenangeboten sollte man grundsätzlich genauer hinschauen und sie ernst nehmen. Denn oftmals verbergen sich dahinter richtig gute Deals. Doch das Kleingedruckte dabei nicht aus den Augen verlieren und gründlich die jeweiligen Kondition genau durchlesen.

Abflughafen aussuchen

Manchmal ist es nicht verkehrt, einfach den nächstgelegenen Flughafen für den Abflug in die Suchmaske einzugeben. Denn allein dabei kann man schon einige Euro einsparen. Dabei gibt es hin und wieder richtig gute Angebote und starke Schwankungen in der Preisstaffelung. Auch sollte man ruhig darauf achten, dass man bei Pauschalflügen gleich die Kombi Rail&Fly dazu bucht. Das ist nicht nur günstig, sondern erspart auch eine Menge Zeit und Stress.

Nebensaison ist immer günstiger

In der Hauptreisezeit schlagen die Unternehmen und Anbietern noch einmal tüchtig auf. Da zahlt man mitunter einige hundert Euro mehr für Flüge und Unterkünfte. Sparfüchse buchen in der Nebensaison und finden zudem noch richtig gute Angebote mit allem Drum und dran. Auch sollte man besser länger Urlauben, als nur die obligatorischen zwei Wochen. Denn desto länger man sich einbucht, umso günstiger werden die Unterkünfte im Schnitt bzw. pro Tag. Da kann man sich sogar hin und wieder auch einmal ein Luxushotel zum Sondertarif leisten.

Und: Wer bei der Buchung selbst auch noch sehr flexibel sein kann und sich plus und minus zwei drei Tage einräumt, ist klar im Vorteil und spart eine Menge Kosten ein. Bei den Verpflegungsmodellen und Angeboten selbst kann und sollte man ebenfalls gut vergleichen. Denn auch hierbei schwanken die Angebote drastisch und somit kann man auch hier, wer clever vorgeht, sparen und sich im Urlaub selbst das ein oder andere Plus gönnen.