Vom Lieblingslied finden und selbst komponieren: Die Technik macht’s möglich

Musik verbindet. Und dies in besonderem Maße auch via Internet. Die hoch-entwickelte Technik macht es heutzutage jedem leicht, seinen ganz besonderen Lieblingssong selbst zu kreieren, oder auch einen Titelsong aus alten Zeiten wiederzufinden. Das Internet macht es möglich, dass jedes noch so alte Lied gefunden werden kann. Selbst das Erlernen unterschiedlichster Instrumente kann sich jeder bei der Nutzung geeigneter Software und spezifischer Dienste und Anbieter im Netz spielend aneignen. Hierzu muss man nicht unbedingt talentiert sein. Eine gewisse musikalische Affinität reicht schon aus, um sich selbst sein ganz persönliches Musikstück schließlich selbst zu komponieren.

Vom Plattenspieler zum Mp3-Player

Kaum hatte ein Interpret angekündigt, dass das neue Album auf dem Markt ist, rannte die Fans ins nächste Musikgeschäft und kauften das begehrte Album aus Vinyl. Schallplatten ob als kleine Single, oder Langspielplatte (LP), waren noch vor wenigen Jahren die einzig möglichen Tonträger. Fast jeder Haushalt besaß einen Plattenspieler, der diese Tonträger schließlich abspielen konnte.

Heute sind diese Geräte eher old School und erleben teils wieder eine Renaissance. Internet gab es zu dieser Zeit nicht und so hatte man schließlich entweder Glück und das Lieblingslied des Lieblingsinterpreten wurde im Radio gespielt, oder man kaufte sich die jeweilige Schallplatte. Die weiterentwickelte Technik heutzutage, ermöglicht ganz andere Dimensionen des Musik Hörens, des Abspielens und auch der Möglichkeit, an vielleicht längst vergessene und rare Musikstücke alter Interpreten zu gelangen und sie Dank diverser Streaming-Dienste und unterschiedlicher Anbieter einfach online zu kaufen. Der tragbare Mp3-Player beispielsweise ist für die meisten Menschen der ideale Plattenspieler von heute. Winzig und klein, in der Tasche versteckt, kann er wunderbar überall mit hingenommen werden. Mit einer extremen Speicherkapazität für Musik versehen, kann jeder Träger dieser Mini-Musikanlage jederzeit mit Kopfhörern seine persönliche Musik hören. Die jeweiligen Alben oder Titel werden anhand diverser Musik-Dienste im Netz schlichtweg direkt aufs Gerät heruntergeladen, fertig!

Raritäten und vergessene Songs

Besonders, wenn sich der Ohrwurm nicht mehr abschütteln lässt und das Lied im Radio, oder in der TV-Werbung besonders in Erinnerung bleibt und gefällt, will man mehr wissen und hören. Was aber, wenn man weder Interpret, noch Musikgruppe und Co. kennt? Das geschieht sehr häufig bei Werbespots, die mit passender Musik untermalt, nachhaltig in Erinnerung bleiben. Wie kommt man an diese TV-Songs, diese ganz bestimmten Melodien? Schon die einfache Eingabe eines Wortfetzens des Liedes oder auch des beworbenen Produktes im Netz reichen manchmal schon aus, um fündig zu werden.

Den Song selbst kreieren

Auch das Komponieren wird heutzutage jedem ermöglicht und leicht gemacht. Nach dem Motto: „Hast Du schon Musik gemacht, oder hörst Du nur zu?“, schlummert wahrscheinlich in jedem Menschen ein kleiner Komponist. Das musikalische Gehör wird jedem Menschen mit auf dem Weg gegeben, denn Musik gehört zum Leben einfach dazu. Auch hier ist die Technik erstaunlich weit und bietet online nicht nur geschulten Komponisten und Musikern die Möglichkeit, sich seinen ganz eigenen Song selbst zu kreieren. Selbst das Erlernen unterschiedlichster Instrumente überlässt das Internet nicht dem Zufall. Noten lesen, nach Noten zu spielen und dies gleichzeitig beispielsweise Dank guter Software, wie kompakter Apps, auch unterwegs, im Bus, in der Pause oder eben Zuhause visuell lernen, sind nur einige Beispiele, die das erlernen Dank ausgeklügelter Technik vereinfachen.